Portrait
  Die Segel-und Surfschule Urnersee wurde im März 1976 von Walter +Jeannette Gisler in Sisikon gegründet.
Nach vielen Jahren im Berufsleben als Schreiner und Laborantin und nach dem Erwerb aller notwendigen Ausweise für die Binnen-und Hochseeseglerei (B-Schein und Astronavigation) beschlossen wir unser Hobby zum Beruf zu machen. Es folgte dann eine intensive Phase mit vielen Hochseetörns
(Mittelmeer-Atlantik-Karibik)
 
 
       

  Der Urnersee ist bekannt durch seine konstanten Windverhältnisse. Bei guter Wetterlage entwickeln sich im Sommer oft Thermikwinde mit 4-5 Beaufort. Auch bei einer Föhnlage ist er für die starken Winde bekannt. Somit war der Urnersee der ideale Standort für die Gründung einer Segelschule.  
   
   
   
  Die Bootsflotte umfasste im Gründungsjahr eine offene Kielyacht (Moby Dick), zwei 445er und einen Fireball.
Auf diesen Booten wurden Wochen-,Wochenendkurse, Privatstunden und Föhnsegeln durchgeführt.

 
   
   
   
  Ebenfalls 1976 wurde gleichzeitig die erste Surfschule auf dem Urnersee gegründet.
Die Surfstunden fanden wegen den starken Thermikwinden meistens morgens und abends statt.

 
   
   
   
  Bis heute haben weit mehr als 1000 Schüler unsere Segelschule besucht, und sich somit ein solides Grundwissen über den Segelsport angeeignet.
 
   
     
   
  Standplätze für Segelboote gab es 1976 auf dem Urnersee praktisch keine. Nur durch die freundliche Unterstützung des Verkehrsvereins Sisikon, gelangten wir in den Besitz eines Standplatzes für unsere Segelyacht Moby Dick. Dieser Standplatz bescherte uns bei Föhn in den ersten Jahren unseres Betriebes einige schlaflose Nächte. Erst durch den Bau der Bootshäfen in Flüelen und Sisikon wurden vielen Seglern der Erwerb eines Schiffes und Bootsplatzes ermöglicht, und das Segelrevier Urnersee erhielt dadurch grossen Auftrieb.
Wir waren auch Gründungsmitglieder der Vereinigung USSV und des Segelclubs Uri

 
   
   
   
  Beflügelt durch diese neuen Perspektiven begannen wir verschiedene Bootsreparaturen und Überholungen auszuführen. 1978 kauften wir eine B-31 als Bausatz und bauten dann in der Folge einige dieser Yachten für Kunden aus.
Später folgten X-79 und X-99 Yachten ebenfalls als Ausbauversionen.
Mit den X-99 Yachten begann dann eine intensive Betätigung in der Regattaszene. Wir beteiligten uns an der Gründung der X-99 Klassenvereinigung und Walter Gisler amtete als Regattaleiter bei der ersten Klassenmeisterschaft in Flüelen. Es folgten später auch verschiedene erfolgreiche Teilnahmen an nationalen und internationalen Meisterschaften der X-Yachten.

 
   
   
   
  In der Zeit von 1980 – 1990 betrieben wir neben den anderen Tätigkeiten einen Nautikshop in Sisikon am See. Viele hundert Surfbretter und viel Segel-und Surf- zubehör wurde in diesen Jahren verkauft.  
   
   
   
  Ab 1985 erweiterten wir unsere Tätigkeit durch ein Winterlager für Boote in Flüelen. In unserer Werkstatt in Sisikon werden bis heute folgende Arbeiten durchgeführt: Unterwassersanierungen, Reparaturen von Holz- und Poliesterbooten, Bootsüberholungen, Teakdecks, Um- und neue Einbauten im Interieur.  
   
       
   
  Im Jahr 2000 entschloss sich Roland Gisler seine Arbeitstätigkeit im elterlichen Betrieb aufzunehmen. Mit dieser personellen Änderung erhielt der Betrieb Eine neue Perspektive um Zukunftsorientiert die nächsten Jahre in Angriff zu Nehmen.  
   
   
  Leitbild  
   
  Nach 30 Jahren Segelschule Urnersee, mit sehr viel befriedigender Arbeit in den verschiedensten Bereichen, hoffen wir auch für die Zukunft auf eine gute Auftragslage und zufriedene Kunden.  
   
  Für die langjährige Treue unserer Kunden möchten wir uns ganz herzlich bedanken.  
   
  Mast und Schotbruch